Berufsorientierung in der Oberstufe

Das Abitur ist das große Ziel, das unsere SchülerInnen in der Oberstufe im Blick haben. Aber wie geht es danach weiter, wenn sie es endlich in der Tasche haben?

Unter dem Motto „Schule – und was dann?“ bieten wir in der Oberstufe seit Jahren eine große und vielfältige Anzahl von Veranstaltungen an, die sich mit der Frage der Berufs- und Studienorientierung befassen und für die wir seit 2016 das „Berufswahlsiegel NRW“ als „Schule mit vorbildlicher Berufs- und Studienorientierung“ tragen dürfen (mit Rezertifizierung Anfang 2020).

 

Unser Oberstufenvorpraktikum

Dazu gehört bereits der mögliche Übergang aus dem 10. Jahrgang in die Oberstufe für Schüler, die den 10. Jahrgang mit FOR-Q abschließen. Der Übergang wird mit Hilfe zweier Oberstufenvorbereitungspraktika (OVP) vorbereitet. Im OVP I haben die Schüler im Januar und Februar die Möglichkeit, auf freiwilliger Basis im Oberstufenunterricht zu hospitieren und Informationsveranstaltungen zur Sekundarstufe II zu besuchen. Das OVP II findet für alle Waldschüler, die in die neue EF aufgenommen werden, verpflichtend in der letzten Woche vor den Sommerferien statt. Schüler, die von anderen Schulen in die EF der Waldschule kommen, werden frühzeitig zur Teilnahme eingeladen. Mit Zukunftswerkstätten wie „abi und meer“ oder Planspielen wie „Tatort Wald“ haben wir in den letzten Jahren SchülerInnen der Klasse 10 auf die Oberstufe vorbereitet. Dabei werden für die Oberstufe wichtige Methoden, Kommunikations- und Präsentationstechniken sowie Teamarbeit gefördert, aber auch das Kennenlernen der neuen Stufe. Nicht zuletzt sollen die SchülerInnen im Hinblick auf ihre eigene Verantwortung für ihre Zukunft und deren Gestaltung sensibilisiert werden.

 

BO-Veranstaltungen in der EF

Zum Anfang der EF gibt es dann einen ersten Workshop zur „Standortbestimmung“ der Berufsorientierung, die individuellen Berufsberatung startet mit einem Einführungsvortrag des Berufsberaters und die SchülerInnen begeben sich auf Praktikumsplatzsuche für das zweiwöchige Sozial- oder Betriebspraktikum vor den Sommerferien. Die Praktikumssuche unterstützen wir mit mehreren Veranstaltungen: einer Posterausstellung der Q1, die ihre bereits absolvierten Praktika vorstellt, dem Besuch von Ausbildungsbotschaftern und nicht zuletzt auch mit unserer Berufsbörse, zu der man in der EF freiwillig dazu kommen kann.

 

BO-Veranstaltungen in der Q1

Die Q1 beginnt mit dem nächsten Workshop „Entscheidungskompetenz“ und der Berufsbörse im Herbst, deren Besuch dann verpflichtend ist. SchülerInnen mit Studienperspektive können sich jetzt neben dem Berufsberater auch von unserem Talentscout beraten lassen. In unserer Aktivwoche bieten wir Campusführungen an den Unis in Aachen und Köln an. Die SchülerInnen werden für den Besuch der Hochschultage im Januar freigestellt genauso wie für Berufsmessen, von denen wir die Teilnahme bei „vocatium“ an der Schule organisieren.

 

BO-Veranstaltungen in der Q2

In der Q2 schließt die Beruf- und Studienorientierung mit dem letzten Workshop „Entscheidungskompetenz II“ ab und wir hoffen, dass die Entscheidungsfindung der SchülerInnen jetzt so weit abgeschlossen ist, dass einem erfolgreichen Bewerbungsverfahren um einen Ausbildungs- oder Studienplatz oder auch ein freiwilliges soziales Jahr nichts mehr im Wege steht.

 

Talentscouting

Mit dem Gemeinschaftsprojekt „Talentscouting Aachen“ der RWTH Aachen University und der FH Aachen werden studieninteressierte SchülerInnen unserer Oberstufe durch unseren Talentscout, Herrn Özkan, einmal monatlich individuell beraten und dabei im Übergang zwischen Schule und Studium unterstützt. Am 26. Januar 2018 wurde offiziell die Kooperation besiegelt, seither führen wir die Plakette „Schule im NRW-Talentscouting“. Ziel dieses erfolgreichen Förderprogramms des Landesministeriums für Kultur und Wissenschaft ist es, Bildungs- und Chancengerechtigkeit von Kindern aus Familien ohne akademische Erfahrung in der Region Aachen zu fördern. Herr Özkan bietet zusätzlich zu seinen Beratungsterminen auch einführende Informationsveranstaltungen zur Studienfinanzierung und Stipendienmöglichkeiten an und coacht die für die Studienstiftung des Deutschen Volkes von uns benannten SchülerInnen.

 

Berufsbörse

Seit drei Jahren führen wir regelmäßig eine Berufsbörse für die Oberstufe unserer Schule durch, zu der auch die 10. Klassen eingeladen werden. Dafür werden an einem Abend im September Unternehmen und einzelne Berufsvertreter der Region eingeladen, über ihren jeweiligen Beruf zu informieren und Fragen zu den Voraussetzungen sowie Aufgabenfeldern zu beantworten. Für die Q 1 und die Q 2 ist die Teilnahme verpflichtend, per Laufzettel sind sie gehalten, sich über mindestens drei Berufsfelder zu informieren. Die SchülerInnen gehen dafür von „Tisch zu Tisch“ und führen individuell mit den jeweiligen Berufsvertretern Gespräche. Parallel dazu werden Vorträge der Studienberatung von RWTH und FH angeboten.