Biologie

Portrait

In der heutigen Gesellschaft spielen naturwissenschaftliche Themen eine zentrale Rolle. Um an aktuellen Debatten über Krankheiten des Menschen, Klimawandel, Gentechnik, Umweltschutz oder um die Stellung der Evolutionstheorie teilnehmen zu können, ist ein grundlegendes Verständnis naturwissenschaftlicher Zusammenhänge nötig. Dem Fach Biologie kommt hierbei die wichtige Aufgabe der Vermittlung einer fundierten naturwissenschaftlichen Grundbildung zu. Diese Grundbildung umfasst Fähigkeiten und Fertigkeiten im Hinblick auf naturwissenschaftliche Phänomene und Zusammenhänge. Der Biologieunterricht an der Waldschule Eschweiler vermittelt nach diesem Leitziel Fähigkeiten und Fertigkeiten, die es den Schülerinnen und Schülern ermöglichen, eigene Sach- und Werturteile zu fällen. Schülerinnen und Schüler sollen naturwissenschaftliche Fragestellungen erkennen, Schlussfolgerungen aus Belegen ziehen, naturwissenschaftliches Wissen anwenden und individuelle Entscheidungen treffen können.

 

Das Fach an unserer Schule

Das Fach Biologie wird an der Waldschule Eschweiler in den Jahrgangsstufen 5, 6, 7 und 9 jeweils 2-stündig sowie in der SII als 3-stündiger Grundkurs oder 5-stündiger Leistungskurs unterrichtet.

Biologische Inhalte werden darüber hinaus innerhalb des Fachs WPI-NW sowie Ergänzung NW vermittelt.

Das Bienenprojekt der Schule vermittelt durch die Pflege des schuleigenen Bienenstocks den unmittelbaren Kontakt zu Lebewesen und lehrt Verantwortung im Umgang mit diesen zu übernehmen.

Die Kooperation der Waldschule Eschweiler mit dem Nationalpark Eifel als anerkannte Nationalparkschule hat schon zu zahlreichen interessanten Projekten und Wettbewerben geführt.

Regelmäßige Exkursionen zum Forschungszentrum Jülich und andere Exkursionen vertiefen den Einblick in biologische Forschungsinhalte.

 

Ausstattung

Die Gesamtschule Eschweiler verfügt über 2 Biologiefachräume sowie eine gut ausgestattete Biologiesammlung, die es den Schülerinnen und Schülern ermöglicht, durch eigenständiges Experimentieren, Mikroskopieren, Analysieren und Auswerten, prozessbezogene Kompetenzen zu entwickeln.

  • Beamer und Smartboards in den Fachräumen mit Internetzugang
  • umfangreiches Experimentiermaterial
  • Lupen und Mikroskope in Klassenstärke
  • Videomikroskopie
  • vielfältige mikroskopische Präparate
  • vielfältige Struktur- und Funktionsmodelle