Darstellen & Gestalten

 Seit dem Schuljahr 2003/2004 wird in der Waldschule das Fach Darstellen und Gestalten als eines der fünf Wahlpflichtfächer angeboten. Darstellen und Gestalten setzt sich aus dem gesamten Bereich der Künste zusammen. Das Unterrichtsfach unterscheidet sich von anderen Fächern deutlich, denn man beschäftigt sich nicht nur mit den Inhalten eines einzelnen Faches. Hier spielen verschiedene Fächer wie Deutsch, Kunst, Musik und Sport eine Rolle, ebenso auch Bereiche aus Tanz, Theater, Film und Fotografie.

 

Die Schüler und Schülerinnen stellen Gedanken, Gefühle, Fantasien und Vorstellungen, Geschehnisse und Situationen mit verschiedenen künstlerischen Mitteln dar, z.B. durch Bewegungen, Körperhaltungen, Farben, Klänge, Töne und Texte. Dies geschieht in den vier verschiedenen Schwerpunkten:

  • Körpersprache: Aspekte der Bewegung und Bewegungsgestaltung mit dem eigenen Körper.
  • Wortsprache: Aspekte des interpretierenden Sprechens, kreativer Umgang mit Sprache.
  • Bildsprache: Aspekte von Bildgestaltung und Bildaufbau, Wirkung von Bildern.
  • Musiksprache: Aspekte von bewusstem Hören und Erleben, kreatives Gestalten mit musikalischen Elementen, Medien kommen ergänzend zum Einsatz.

Diese Schwerpunkte finden sich in den Unterrichtsinhalten der einzelnen Jahrgänge wieder. Ziel des Faches ist die Ausbildung von fantasievollen, kreativen und spielerischen Denk- und Handlungsstrukturen bei den Schülerinnen und Schülern.

 

Der Unterricht findet nicht nur in der Schule statt. Natürlich orientiert man sich deshalb an Profis. Man besucht geeignete Theateraufführungen – auch abends oder außerhalb der üblichen Unterrichtszeiten, man blickt hinter die Kulissen und lässt sich von den Berufsschauspielern beraten.