Arbeitslehre/Wirtschaft - Berufsorientierung

In der Waldschule beginnt das Fach Arbeitslehre/ Wirtschaft im 7. Schuljahr.  Zu den Bausteinen der Berufsorientierung gibt es jedes Jahr verschiedene Themen aus der aktuellen und zukünftigen Lebens- und Arbeitswelt von Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

 

Im 7. Schuljahr spielen neben den Eindrücken aus der Berufswelt Wünsche und Erwartungen von Jugendlichen auf dem Weg zum Erwachsenwerden eine wichtige Rolle, erste Interessen für Politik und Wirtschaft werden abgefragt. Jugendliche und Verbraucherrechte sind ein wichtiges Thema, denn die ersten Kaufverträge bieten eine Menge Gefahren, die jeder Jugendliche kennen sollte. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Frage, wie Unternehmen arbeiten und funktionieren, die auch mit einer Betriebsbesichtigung kombiniert werden kann.

 

Das 8. Schuljahr steht schwerpunktmäßig unter dem Thema „Auf dem Weg zur Berufswahl“ (vgl. Berufsorientierung). Weiterhin steht die Frage nach den wirtschaftlichen Grundlagen eines Haushalts bzw. der Umgang mit Geld auf dem Programm. Etwas „theoretischer“ geht es dann weiter mit der Funktion von Märkten, Preisen und Verträgen sowie mit den Beziehungen zwischen Haushalten, Unternehmen und Staat im wirtschaftlichen Geschehen. Auch hierbei sind wieder Erkundungen vor Ort möglich.

 

Im 9. und 10. Schuljahr stehen vielfältige Bausteine der Berufsorientierung zur Planung der beruflichen Zukunft im Mittelpunkt. Daneben spielen Themen der sozialen Sicherung heute und morgen eine wichtige Rolle, ebenso Elemente der Wirtschaftspolitik. In Klasse 10 kommt als weiteres fächerübergreifendes Thema die Frage „Wie verändert Globalisierung unser Leben?“ dazu.